Vielseitige Großeltern

Was sind coole Großeltern?

Die Enkelgeneration versteht unter »cool« keinesfalls Großeltern, die aufgestylt daherkommen wie 14jährige. Die heutigen Enkel wollen verstanden werden und brauchen Begleiter, die mit ihnen auf Entdeckungsreise durchs Leben gehen.

Solche Großeltern sind toleranter und vielseitiger.

 

Wenn Sie nichts, außer Geld zu vererben haben, sind Ihre Enkel arm dran

Können Sie noch Mensch ärgere dich nicht spielen? Kennen Sie Kartoffeldruck? Wissen Sie, wie man Blätter presst? Oder aus einer Zeitung Hüte faltet? Können Sie Drachen bauen? Wenn Sie das und noch viel mehr können, sind Sie sehr reich und ein Glück für Ihre Enkel.

 

Ein guter (Familienstamm)baum braucht gute Wurzeln

Geben Sie Ihren Enkeln die Möglichkeit, sich wie Blätter am Baum zu entfalten. Seien Sie die starke Wurzel, die den Familienstammbaum bei jedem Wetter hält. Ob Wind oder Sonne, ob Krise oder Normalität. Sie sind jetzt die Person, die etwas für den Familienzusammenhalt tun kann.

Sollten Sie selbst in Ihrer Jugend solche Wurzeln vermisst haben, so wird Ihnen die Fürsorge für Ihre Familie, Sippe, solche geben. Indem Sie anderen Wurzel sind, schlagen Sie selbst welche.

 

Was hat Großelternschaft mit Fußball zu tun?

Auf dem Rasen spielen jetzt andere. Opa ist höchstens noch Trainer, wenn überhaupt.

Jetzt sitzen die Großeltern auf der zweiten Reihe, sind Zuschauer in den Rängen.

Wie beim Fußball können sie sich als echte Fans outen, die mit ihrer Mannschaft durch dick und dünn gehen, sie begleiten, ermutigen, feiern, trösten, mit ihnen trauern. Die sich nie von ihrem Verein verabschieden.

 

Uns hat früher auch keiner geholfen!

Durchbrechen Sie unheilvolle Kreisläufe. Kann sein, dass Sie in jungen Jahren von Ihren Eltern enttäuscht wurden, weil die sich schwer taten, in eine Großelternrolle zu schlüpfen. Das hat Sie verletzt und diese Verletzung reichen Sie weiter, wenn Sie ebenso handeln.

Bemühen Sie sich, Ihre eigenen Verletzungen heilen zu lassen. Treten Sie nicht weiter! Sie allein können dieses Hamsterrad stoppen!

 

Was hat Stuttgart 21 mit Großeltern zu tun?

Die Schlichtung von Stuttgart 21 war ein Paradebeispiel gelungener Mediation. Sie müssen nicht erziehen, Sie sollen ausgleichen. Statt Wasserwerfer Gespräche. Bewahren Sie die Familie Ihrer Kinder vor einem »Baustopp«!

Halb voll oder halb leer?

Wie ist Ihre Einstellung zum Leben? Wenn Sie schon immer alles öde und verdammenswert fanden, ist es höchste Zeit, diese Einstellung zu ändern.

So wie Sie dem Leben gegenüber stehen, wird Ihr Verhältnis zur Enkelgeneration. Kein junger Mensch hält sich gerne im Dunstkreis von Ignoranten, Pessimisten oder Besserwissern auf.

 

In den Fängen der Ahnen

Seit vier Generationen ist das Unternehmen nun in Familienbesitz. Die nachfolgende Generation kann (darf) gar nicht anders, als in diese Fußstapfen zu treten. Man weiß ja, was man seiner Familie schuldet.

 

»Good bye Lenin«

Im gleichnamigen Film wird das Lenindenkmal demontiert, weil seine Zeit abgelaufen ist. Möchten Sie als Opa oder Oma ein Denkmal sein oder ein Vorbild. Denkmäler verändern sich nicht mehr. Man geht vorüber und staunt, bewundert oder lobt die Leistung desjenigen, dem das Denkmal gewidmet ist. Manchmal werden Denkmäler auch entfernt, weil sie nicht mehr zeitgemäß sind. Soll es Ihnen auch so gehen? Oder möchten Sie anders wahrgenommen werden. Als Vorbild, jemand, der um seinetwillen geliebt wird, der aufgrund echter Verdienste immer einen Platz im Herzen seiner Lieben haben wird? Jemand, bei dem sich noch viele Jahre später die Enkel fragen: »Wie hätte Opa, bzw. Oma, gehandelt?«

 

Vermintes Gelände

Sie sind nicht mehr die Erziehungsberechtigten. Darum sind Sie auch nicht für die Erziehung verantwortlich. Erziehungsstile kommen und gehen. Bleiben Sie gelassen und demontieren Sie nicht Ihre Kinder in ihrer Erzieherrolle. Respektieren Sie, was die Kinder anordnen.

»Seine« Kinder, »ihre« Kinder

Nicht alles ist auf unserm »Mist« gewachsen. Unsere Enkel bestehen zu 50% aus familienfernen Genen. Schwiegerkinder können ein Problem sein, müssen aber nicht. Wollen Sie in einer Zugewinngemeinschaft leben? Dann bemühen Sie sich um gute Beziehungen zu den Schwiegerkindern.

Dieser Beitrag wurde unter Vielseitige Grosseltern abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.