Archiv der Kategorie: Großelternbrief

Großelternbrief Nr. 39

Worten muss man argwöhnisch gegenüberstehen, denn sie können sich in Käfige verwandeln. (Viola Spolin) Liebe Großeltern, wie wichtig ist Ihnen die Wahrhaftigkeit? Wahrhaftige Menschen sind nämlich vorsichtige, abwägende Menschen. Wahrhaftige Menschen achten genau darauf, was sie sagen, wohl wissend, dass … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Großelternbrief | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Großelternbrief Nr. 38

Angesichts eines Widerstandes, der unmöglich zu brechen ist, ist Sturheit eine dumme Haltung. (Simone de Beauvoir) Liebe Großeltern, wie kompromissfähig sind Sie? Das Miteinander funktioniert nun einmal nur, wenn jeder auf den anderen zugeht oder alle ein wenig zurückstecken. Nun … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Großelternbrief | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Großelternbrief Nr. 37

Eltern können lediglich gute Ratschläge geben – oder den richtigen Weg weisen. Seinen endgültigen Charakter prägt der Mensch aus eigener Verantwortung. (Anne Frank) Liebe Großeltern, Als Anne Frank diese Worte schrieb, war sie ein Teenager im Versteck, ihre räumlichen Entfaltungsmöglichkeiten … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Großelternbrief | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Großelternbrief Nr. 36

Die meisten Kinder hören auf das, was man sagt; einige tun, was man sagt; aber alle Kinder tun, was man selbst tut. (Kathleen Casey Theisen) Liebe Großeltern, machen wir uns nichts vor, unsere Kinder und Enkel haben uns durchschaut! Sie … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Großelternbrief | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar