Nr. 19 Großeltern dürfen…

…der Familie Wurzeln geben

Ahnenforschung hat wieder Hochkonjunktur. Das mag darin begründet liegen, dass vielen die Beantwortung der entscheidenden Frage: Wer bin ich? Unter den Nägeln brennt. Woher kommen wir? Warum sind wir, wie wir sind? Wem sehen wir ähnlich?
Seine Wurzeln zu kennen gibt ein großes Maß an Sicherheit. Sich als Mitglied einer Familie zu sehen, in einer Reihe mit Menschen zu stehen, die vor einem waren, mit einem sind und nach einem kommen werden ist identitätsstiftend.

Darum: Geben Sie Ihren Enkeln die Möglichkeit, sich wie Blätter am Baum zu entfalten. Seien Sie die starke Wurzel, die den Familienstammbaum bei jedem Wetter hält. Ob Wind oder Sonne, ob Krise oder Normalität. Sie sind die Person, die Verantwortung für den Familienzusammenhalt trägt.
Sollten Sie selbst in Ihrer Jugend solche Wurzeln vermisst haben, so wird Ihnen die Fürsorge für Ihre Familie solche geben. Indem Sie anderen Wurzel sind, schlagen Sie selbst welche.

Ausführlicher finden Sie dazu alles in unserm Ratgeber »Typisch Oma, typisch Opa?!« – Wir Großeltern von heute, 396 Seiten, ISBN 9783749471973.

Für 12,99 EUR in Ihrer Buchhandlung bestellen, über BoD Buchshop oder Amazon.

Dieser Beitrag wurde unter 20 Rechte der Großeltern veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.